Praxisgemeinschaft SonnenlandPraxisgemeinschaftSonnenland

Botox bei Migräne


Botolinumtoxin, besser bekannt als Botox, ist seit 1990 in der ästhetischen Medizin im Einsatz.

Es verhindert die Muskelkontraktion, durch die Blockade des hierfür notwendigen Botenstoffes Acetylcholin. Somit kann sich der betroffene Muskel nicht mehr kontrahieren und die darüber liegende Haut nicht mehr in Falten legen und auch die Schweißsekretion wird vermindert.

Botox kann in verschiedenen Therapien zum Einsatz.

Verbesserung der Migräne: Menschen mit Migräne haben oftmals einen langen Leidensweg. Durch die Blockade bestimmter Muskeln kann das Auftreten der Migräneschübe verringert werden.


Wir würden uns freuen, wenn wir Ihnen bei einem persönlichen Gespräch nähere Informationen zu den Behandlungen geben dürften.

Dauer ca 20 Minuten Preis 250€

Termine bei Herbert Tillhof


Behandelnde Person
Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheiden Sie sich, ob Sie unsere Cookies akzeptieren möchten.